Datenschutzerklärung

  • Verantwortlicher

 

Der für die Verarbeitung personenbezogener Daten Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist:

Dr. Anne-Katrin Petsch | Life Coaching
Über der Klause 2a
D-81545 München
+49 89 58 99 99 77
mail@petsch.coach

 

  • Zwecke der Verarbeitung personenbezogener Daten und Rechtsgrundlagen

 

· Kontaktaufnahme und Anfragen

Wenn Sie Kontakt mit mir aufnehmen, verarbeite ich die personenbezogenen Daten, die Sie dabei angeben, einschließlich des Inhalts Ihrer Anfrage. Diese Daten verarbeite ich, um Ihre Anfrage zu beantworten und mit Ihnen Kontakt aufzunehmen. Wenn Sie zum Beispiel eine Kontaktaufnahme per Telefon oder WhatsApp wünschen, werde ich Ihre Telefonnummer nutzen, um Sie über diesen Weg anzusprechen und mit Ihnen zu kommunizieren,

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 6 Abs. 1 (b) DSGVO, soweit es um die Anbahnung eines Vertrages oder die Kundenbetreuung im Rahmen eines bestehenden Vertragsverhältnisses geht. Im Übrigen ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 (f) DSGVO, namentlich mein berechtigtes Interesse, mit allen Menschen, die sich für meine Arbeit interessieren nach deren Wünschen zu kommunizieren. Ich speichere die von Ihnen bei der Kontaktaufnahme angegebenen Daten so lange, bis der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

Für meine Kundenverwaltung nutze ich die Software-as-a-Service Lösung der  sevDesk der Firma sevDesk GmbH, Hauptstraße 115, 77652 Offenburg. Dabei wird die Firma sevDesk als Auftragsverarbeiter für mich tätig. Ich habe mit der Firma sevDesk eine Vereinbarung über Auftragsverarbeitung im Sinn von Art. 28 DSGVO abgeschlossen, der sicherstellt, dass die Verarbeitung im Einklang mit den Anforderungen dieser Verordnung erfolgt und den Schutz der Rechte der betroffenen Personen gewährleistet.

Wenn Sie eine Kommunikation über WhatsApp wünschen, nutze ich den Kontakt mit Ihnen den Dienst WhatsApp Business. Der Dienst ist ein Angebot der Firma WhatsApp Ireland Ltd., Merrion Road, Dublin 4, D04 X2K5, Ireland. Ich habe mit Whatsapp eine Vereinbarung über Auftragsverarbeitung im Sinn von Art. 28 DSGVO abgeschlossen, der sicherstellt, dass die Verarbeitung im Einklang mit den Anforderungen dieser Verordnung erfolgt und den Schutz der Rechte der betroffenen Personen gewährleistet. WhatsApp nimmt am EU/US Data Privacy Framework teil. Eventuell mit meiner Nutzung von WhatsApp Diensten verbundene Datentransfers in die USA sind nach Maßgabe des Angemessenheitsbeschlusses der Europäischen Union gemäß Art. 45 Abs. 1 (a) DSGVO rechtmäßig.

· Aufträge

Wenn Sie mich beauftragen, erhebe ich die personenbezogenen Daten, die Sie dabei angeben, einschließlich der Einzelheiten der Beauftragung. Diese Daten verarbeite ich zur Vertragserfüllung.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO.

Für meine Buchhaltung und Kundenverwaltung nutze ich die Software-as-a-Service Lösung der  sevDesk der Firma sevDesk GmbH, Hauptstraße 115, 77652 Offenburg. Dabei wird die Firma sevDesk als Auftragsverarbeiter für mich tätig. Ich habe mit der Firma sevDesk eine Vereinbarung über Auftragsverarbeitung im Sinn von Art. 28 DSGVO abgeschlossen, der sicherstellt, dass die Verarbeitung im Einklang mit den Anforderungen dieser Verordnung erfolgt und den Schutz der Rechte der betroffenen Personen gewährleistet.

· Newsletter

Wenn Sie sich für meinen Newsletter anmelden, verwende ich mit Ihrer Einwilligung Ihre Angaben zu Namen und E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO (Einwilligung).

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie sich vom Newsletter abmelden, am einfachsten über den Abmelde-Link, den Sie jeweils am Ende des Newsletters finden.

Für den Versand nutze ich Sendinblue. Dabei wird die Firma Sendinblue GmbH, Köpenicker Straße 126, 10179 Berlin als Auftragsverarbeiter für mich tätig. Ich habe mit der Firma Sendinblue eine Vereinbarung über Auftragsverarbeitung im Sinn von Art. 28 DSGVO abgeschlossen, der sicherstellt, dass die Verarbeitung im Einklang mit den Anforderungen dieser Verordnung erfolgt und den Schutz der Rechte der betroffenen Personen gewährleistet.

· Nutzung von Video- und Konferenzsoftware

Auf Wunsch meiner Kunden führe ich Coachings auch ortsungebunden über Video- und Konferenzsoftware durch. Hierfür benutzte ich die Software, die meine Kunden wünschen, zum Beispiel BigBlueButton, Zoom oder TEAMS.

Bitte beachten Sie, dass Sie für die Nutzung solcher Video- und Konferenzsoftware stets einen eigenständigen Nutzungsvertrag mit dem Anbieter der Software abschließen. Auf Grundlage dieses zwischen Ihnen und dem Anbieter der Software unmittelbar bestehenden Verhältnisses wird der Anbieter der Software eigenverantwortlich Verarbeitungen ihrer personenbezogenen Daten durchführen. Diese Verarbeitungen liegen außerhalb meiner Verantwortung und außerhalb meines Einflussbereichs. Bitte informieren Sie sich über diese Verarbeitungen bei dem Anbieter der Software. Ich werde aktiv keine Ihrer personenbezogenen Daten an die Anbieter der Software weitergeben.

Bei der Bereitstellung und Übertragung von Coachings über Video- und Konferenzsoftware verarbeite ich nur diejenigen ihrer personenbezogenen Daten, die für mich als Host der virtuellen Veranstaltung sichtbar sind. Das sind etwa die von Ihnen eingegeben, öffentlich sichtbaren Informationen (also Ihre Nutzerangaben wie zum Beispiel Name, Firma, Position, Username, usw.), gegebenenfalls anfallende Metadaten der Veranstaltung, sowie Bild- und Wortbeiträge (auch im Chatbereich). Diese Daten verarbeite ich zum Zweck der Bereitstellung und Übertragung der Veranstaltung, Rechtsgrundlage hierfür ist die Durchführung des mit uns abgeschlossenen Vertrags über das Coaching (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO). Diese Daten speichere ich, soweit nicht ausdrücklich anders kommuniziert, nicht.

Ich werde für die durch mich zu verantwortenden Verarbeitungen im Rahmen der Nutzung vom Video- und Konferenzsoftware die möglichst datenschutzfreundlichste Konfiguration wählen und wenn erforderlich mit dem Anbieter einen Vertrag über Auftragsverarbeitung im Sinn von Art. 28 DSGVO abschließen. Bitte beachten Sie, dass je nach Anbieter im Rahmen der Nutzung der Video- und Konferenzsoftware eine Übermittlung der Daten zum Anbieter stattfinden kann. Dieser kann in einem Drittland im Sinn von Art. 44 DSGVO liegen, wie zum Beispiel den USA. Ich gehe davon aus, dass Sie die Wahl für einen Anbieter von Video- und Konferenzsoftware bewusst treffen und in den mit der Nutzung der Software potentiell verbundenen Datenexport gemäß Art. 49 Abs. 1 a DSGVO einwilligen. Wenn möglich, werde ich zur Sicherstellung der Rechtmäßigkeit mit dem Anbieter der Video- und Konferenzsoftware die Standard-Datenschutzklauseln im Sinn von Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO abschließen.

· Aufzeichnungen von Coachings bei Nutzung von Video- und Konferenzsoftware

Ohne Ihren ausdrücklichen Wunsch werde ich die Video- und Konferenzssoftware nicht nutzen, um ihr Coaching aufzuzeichnen. Wenn Sie mir diesen Wunsch mitteilen werden wir darüber sprechen, ob und wenn ja wie lange ich die Aufzeichnung speichern darf.

Wenn Sie mir mitteilen, dass Sie eine Aufzeichnung unseres Coachings wünschen, liegt darin Ihre Einwilligung in die Aufzeichnung. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen ist daher Ihre individuelle Einwilligung im Sinn von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

· Wahrung berechtigter Interessen

Im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen darf ich Ihre personenbezogenen Daten auch zur Wahrung berechtigter Interessen verwenden. Meine berechtigten Interessen sind: Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, Kundenpflege und Werbung. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO.

Für meine Kundenverwaltung und Kundenpflege nutze ich die Software-as-a-Service Lösung der  sevDesk der Firma sevDesk GmbH, Hauptstraße 115, 77652 Offenburg. Dabei wird die Firma sevDesk als Auftragsverarbeiter für mich tätig. Ich habe mit der Firma sevDesk eine Vereinbarung über Auftragsverarbeitung im Sinn von Art. 28 DSGVO abgeschlossen, der sicherstellt, dass die Verarbeitung im Einklang mit den Anforderungen dieser Verordnung erfolgt und den Schutz der Rechte der betroffenen Personen gewährleistet.

 

  • Weitergabe an Dritte

 

Ich übermittle personenbezogene Daten nur dann an Dritte, wenn ich gesetzlich dazu verpflichtet bin, zum Beispiel gegenüber dem Finanzamt, oder wenn Sie Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu gegeben haben.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c DSGVO.

 

  • Speicherdauer

 

Ich lösche personenbezogene Daten, wenn sie nach vollständiger Erfüllung eines Vertrages nicht mehr erforderlich sind. Davon ausgenommen sind Daten, die ich aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen noch nicht löschen darf (z.B. Unterlagen, die nach Steuerrecht und Handelsrecht aufzubewahren sind) und Daten, die zur Wahrnehmung berechtigter Interessen erforderlich sind, insbesondere zur Geltendmachung, Durchsetzung und Verteidigung von Rechtsansprüchen (bis zum Eintritt der Verjährung möglicher Ansprüche) oder für Kundenpflege und Werbung.

 

  • Verarbeitung personenbezogener Daten beim Besuch meiner Website

 

· Mein Consent Manager

Ich nutze auf meiner Website den Cookie-Consent Manager von Borlabs. Anbieter dieser Technologie ist die Borlabs GmbH, Hamburger Str. 11, 22083 Hamburg.. Ich habe mit Borlabs als meinem Dienstleister einen Vertrag über Auftragsverarbeitung  gemäß Art. 28 DSGVO abgeschlossen. Die Verarbeitung durch Borlabs findet ausschließlich in der Europäischen Union statt. Die Datenschutzerklärung von Borlabs finden Sie hier.

Wenn Sie meine Website aufrufen, wird Ihnen unverzüglich der Consent-Manager angezeigt. Der Consent-Manager wird Sie fragen, ob Sie in die Nutzung von Cookies einwilligen. Sie können den Consent-Manger jederzeit erneut aufrufen und zuvor getroffene Einstellungen ändern, indem Sie auf meiner Website in der linken unteren Ecke auf das kreisförmige Symbol von Borlabs klicken.

Mein Consent-Manager muss mit Ihrem Gerät kommunizieren, also dessen IP-Adresse kennen, um korrekt funktionieren zu können. Diese werden wird in anonymisierter Form verarbeitet. Auch muss der Consent-Manager Ihre Einwilligung bzw. Ablehnung der Einwilligung speichern, sowie Datum und Uhrzeit der Einwilligung und gewisse Browserinformationen, da er sonst seinen Zweck nicht erfüllen könnte. Deswegen speichert der Consent-Manager einen Cookie in Ihrem Browser. Der Cookie oder die darin gespeicherten Informationen werden nicht an den Anbieter des Consent-Managers weitergegeben. Der Cookie hat eine Lebensdauer von 60 Tagen. Das bedeutet, dass sich Ihr Browser ihre im Consent-Manager getroffenen Einstellungen für diesen Zeitraum merkt.

Rechtsgrundlage für den Einsatz dieses Cookies ist § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTDSG. Für die im Rahmen des Einsatzes des Consent-Managers erfolgende Datenverarbeitung ist Rechtsgrundlage unser berechtigtes Interesse im Sinn von Art. 6 Abs. 1 (f) DSGVO daran, Ihnen eine funktionale und funktionsfähige Website anzubieten sowie Ihnen die Kontrolle der darauf eingesetzten Cookies zu ermöglichen. Die Daten werden spätestens mit Ablauf der Lebensdauer des Cookies gelöscht. Sie können stets Widerspruch gegen dieses berechtigte Interesse einlegen.

· Webhosting

Meine Website wird von Alfahosting GmbH, Ankerstraße 3b, 06108 Halle (Saale) gehostet. Der Hoster verarbeitet personenbezogene Daten im Zusammenhang mit der Website als Auftragsverarbeiter gemäß Art. 28 DSGVO.

· Google Tag Manager

Ich verwende auf meiner Website Google Tag Manager, einen Dienst von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland (im Folgenden kurz „Google“).

Google Tag Manager ist ein Hilfsdienst, um gegebenenfalls andere Dienste von Google auf einer Website einzusetzen. Ich verwende Google Tag Manager, um Google Analytics zu nutzen, falls Sie der Nutzung von Google Analytics zugestimmt haben. Google Tag Manager sorgt für das Laden anderer Komponenten wie Google Analytics, die dann personenbezogene Daten erfassen. Google Tag Manager greift nicht auf diese Daten zu. Beim Aufruf meiner Website wird lediglich der Code für Google Tag Manager von einem Server von Google geladen. Dabei wird lediglich Ihre IP-Adresse an Google übertragen.

Diese Verarbeitung Ihrer IP-Adresse dient der Wahrung berechtigter Interessen, nämlich um – falls Sie dafür Ihre Einwilligung erteilen – Google Analytics nutzen zu können. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO.

Weitere Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Google finden Sie unter https://policies.google.com/privacy?hl=de.

· Google Analytics

Meine Website benutzt – nur wenn Sie Ihre Einwilligung erteilt haben – Google Analytics.

Google Analytics ist ein Dienst, der von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland betrieben wird, und der zur statistischen Auswertung der Zugriffe auf meine Website genutzt wird. Google ist eine Firmengruppe und besteht aus den Firmen Google Ireland Ltd. Und Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA sowie anderen verbundenen Unternehmen der Google LLC. Ich haben mit Google Ireland Ltd. als unserem Dienstleister einen Vertrag über Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO abgeschlossen.

Google Analytics verwendet Cookies. Das sind Textdateien, die von Ihrer Browser-Software auf Ihrem Endgerät gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch die Besucher der Website ermöglichen, z.B. welche Inhalte ein Besucher aufgerufen hat. Cookies werden unter einer zufällig erzeugten Kennung gespeichert und lassen keinen direkten Rückschluss auf eine bestimmte Person zu.

Ich habe für Google Analytics die IP-Anonymisierung aktiviert. Ihre IP-Adresse wird daher gekürzt, bevor sie an Google übermittelt wird. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten, die Google besitzt, zusammengeführt.

Die durch die Cookies erzeugten Informationen, über Ihre Benutzung dieser Website, die wegen der Anonymisierung der IP-Adresse regelmäßig keinem Menschen zugeordnet werden können, werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. In meinem Auftrag wird Google diese Informationen benutzen, um die Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Website-Aktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Website-Nutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Website-Betreiber zu erbringen.

Rechtsgrundlage für den Einsatz dieses Cookies ist Ihre Einwilligung nach § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTDSG. Für die in diesem Rahmen erfolgende Datenverarbeitung ist Rechtsgrundlage Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 (a) DSGVO. Beide Einwilligungen erteilen Sie mir über meinen Consent-Manager (vgl. oben Ziffer 6), über den Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können. Sie können die beschriebene Verarbeitung durch Einstellungen in Ihrem Browserprogramm auch grundsätzlich verhindern. Google nimmt am EU/US Data Privacy Framework teil. Eventuell mit meiner Nutzung von Google Diensten verbundene Datentransfers in die USA sind nach Maßgabe des Angemessenheitsbeschlusses der Europäischen Union gemäß Art. 45 Abs. 1 (a) DSGVO rechtmäßig.

Eine einmal erteilte Einwilligung können Sie widerrufen, indem Sie die Cookie-Einstellungen erneut aufrufen.

Wenn Sie nicht wollen, dass Ihre Daten von Google verarbeitet werden, können Sie die Einwilligung verweigern. Sie können auch das von Google bereitgestellte Deaktivierungswerkzeug unter http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de nutzen oder die Speicherung von Cookies durch eine Einstellung im Browser verhindern.

Weitere Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Google finden Sie unter https://policies.google.com/privacy?hl=de.

· Google ReCaptcha

Ich nutze den Dienst Google ReCaptcha für mein Kontaktformular und das Formular für die Bestellung meines Newsletters. Der Dienst dient dazu, zu erkennen ob es sich bei dem Webseitenbesucher um einen Menschen oder um eine Maschine handelt. Zweck dieser Erkennung ist es, Missbrauch meiner Formulare zu verhindern und meine Webseite und meine technische Ausrüstung vor Missbrauch und einem Angriff durch Bots zu schützen.

Google ReCaptcha ist ein Dienst, der von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland betrieben wird, und der zur statistischen Auswertung der Zugriffe auf meine Website genutzt wird. Google ist eine Firmengruppe und besteht aus den Firmen Google Ireland Ltd. Und Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA sowie anderen verbundenen Unternehmen der Google LLC. Ich haben mit Google Ireland Ltd. als unserem Dienstleister einen Vertrag über Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO abgeschlossen.

GoogleReCaptcha verarbeitet einige personenbezogene Daten, namentlich die Referrer-URL (Seite, von welcher der Nutzer kommt), die IP-Adresse des Nutzers, Einstellungen des genutzten Endgeräts (Sprache, Browser, Standort), Verweildauer auf der Webseite,    Mausbewegungen und Tastaturanschläge des Webseitenbesuchers, Bildschirm- und Fensterauflösung, und Installation von Browser Plugins. Ebenso überprüft Google reCAPTCHA auch, ob im Browser des Users bereits ein Google-Cookie abgelegt ist

Diese Datenverarbeitung erfolgt, um Ihnen meine Website und die darauf enthaltenen Inhalte bereitzustellen, sowie um die Webseite, meine Angebote und meine technische Ausrüstung zu schützen. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 (f) DSGVO., namentlich mein berechtigtes Interesse an der Stabilität und Sicherheit meiner Angebote. Sie können stets Widerspruch gegen dieses berechtigte Interesse einlegen. Google nimmt am EU/US Data Privacy Framework teil. Eventuell mit meiner Nutzung von Google Diensten verbundene Datentransfers in die USA sind nach Maßgabe des Angemessenheitsbeschlusses der Europäischen Union gemäß Art. 45 Abs. 1 (a) DSGVO rechtmäßig.

Weitere Informationen zu Google reCAPTCHA sowie die Datenschutzerklärung von Google entnehmen Sie folgenden Links: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/ und https://www.google.com/recaptcha/intro/android.html.

· Social Plug-ins von LinkedIn

In meine Website sind Plugins des sozialen Netzwerks LinkedIn eingebunden. Anbieter von LinkedIn ist LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland.

Zur Einbindung der LinkedIn-Plugins nutze ich das Plugin „Shariff Wrapper“. Diese Software wurde vom Magazin c’t aus dem Heise-Verlag konzipiert (https://www.heise.de/ct/artikel/Shariff-Social-Media-Buttons-mit-Datenschutz-2467514.html). Anstelle der eigentlichen Plugins eines sozialen Netzwerks werden Platzhalter eingebunden. Dadurch wird keine Verbindung LinkedIn hergestellt, wenn Sie eine Seite aufrufen, in die ein Plugin mittels des Platzhalters eingebunden ist. Nur wenn Sie den Platzhalter anklicken, werden Sie zu LinkedIn weitergeleitet und erst dann erhält LinkedIn Ihre IP-Adresse und kann dieser den Besuch auf dieser Website zuordnen.

Wenn Sie zu LinkedIn weitergeleitet werden, während Sie bei LinkedIn eingeloggt sind oder sich jetzt einloggen, kann LinkedIn Ihren Besuch auf dieser Website Ihrem Benutzerkonto bei LinkedIn zuordnen. Wenn Sie nicht wünschen, dass LinkedIn Ihren Besuch auf dieser Website Ihrem Benutzerkonto zuordnen kann, dürfen Sie nicht bei LinkedIn eingeloggt sein.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten dient der Wahrung berechtigter Interessen, nämlich zur Bereitstellung einer nutzerfreundlichen Website. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO. Weitere Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch LinkedIn finden Sie unter https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?trk=d_org_guest_company_overview_footer-privacy-policy.

· Calendly

Sie können mit mir online Termine vereinbaren. Für die Terminbuchung verlinke ich auf das Tool „Calendly“. Anbieter ist die Calendly LLC, 271 17th St NW, 10th Floor, Atlanta, Georgia 30363, USA.

Für eine Terminbuchung auf Calendly geben Sie die abgefragten Daten (Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer) und den Wunschtermin in die dafür vorgesehene Maske ein. Die eingegebenen Daten werden für die Planung, Durchführung und ggf. für die Nachbereitung des Termins verwendet. Die Daten werden für mich auf den Servern von Calendly gespeichert. Die Daten verbleiben bei mir, bis Sie mich zur Löschung auffordern oder der Zweck für die Datenverarbeitung entfällt.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO in Verbindung mit Art. 49 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO (Vertragserfüllung). Calendly nimmt am EU/US Data Privacy Framework teil. Eventuell mit meiner Nutzung von Calendly Diensten verbundene Datentransfers in die USA sind nach Maßgabe des Angemessenheitsbeschlusses der Europäischen Union gemäß Art. 45 Abs. 1 (a) DSGVO rechtmäßig.

Calendly verarbeitet personenbezogene Daten als Auftragsverarbeiter gemäß Art. 28 DSGVO. Den entsprechenden Vertrag, das Data Processing Addendum (DPA), finden Sie hier: https://calendly.com/dpa. Die Datenschutzerklärung von Calendly finden Sie hier: https://calendly.com/privacy

 

  • Ihre Rechte

 

Sie haben, wenn die jeweiligen Voraussetzungen nach der DSGVO vorliegen, folgende Rechte:

· Sie können eine einmal erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO).

· Sie haben das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).

· Sie haben das Recht, die Berichtigung von unzutreffenden Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO).

· Sie haben das Recht, die Löschung (Art. 17) oder die Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) nicht mehr benötigter Daten zu verlangen. Soweit gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen, werden Daten nicht gelöscht, sondern nur die Verarbeitung eingeschränkt.

· Sie haben das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO), d.h. das Recht, die Daten, die Sie bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu verlangen und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch mich zu übermitteln; ggf. auch das Recht zu verlangen, dass ich die Daten direkt einem anderen Verantwortlichen übermittele, soweit dies technisch machbar ist.

· Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten unzulässig ist, haben Sie die Möglichkeit zur Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO). Für mich ist die örtlich zuständige Behörde das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht, Promenade 18, 91522 Ansbach, www.lda.bayern.de.

 

  • Widerspruchsrechte

 

Sie können jederzeit der Verarbeitung Ihrer Daten für Zwecke der Direktwerbung widersprechen (Art. 21 Abs. 2 DSGVO). Sie können aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit der Verarbeitung Ihrer Daten, die zur Wahrung berechtigter Interessen erfolgt, widersprechen (Art. 21 Abs. 1 DSGVO).